Aktuell sind 456 Gäste und keine Mitglieder online

Wenn man aus den kleinen, gewundenen Gassen zu diesem Platz kommt, eröffnet sich ein majestätischer Blick über das Mittelmeer. Die Strände sind, wie gesagt, eher bescheiden (mit eingeschränkter Ausnahme der Playa de Burriana). Dafür entschädigt aber ein Spaziergang über den Paseo de los Carabineros, ein enger Pfad entlang der Felsküste, an deren Hängen die Stadt liegt. Zwischen subtropischer Vegetation und kleinen Buchten, in denen die Brandung rauscht, bekommt man noch eine Idee von der ursprünglichen Schönheit dieses Küstenstreifens. Ein Naturwunder ist auch die Hauptattraktion des Ortes, die Cueva de Nerja, eine riesige Höhle, vier Kilometer östlich (siehe unten). Allgemein betrachtet ist der Tourismus in Nerja zwar intensiv aber nicht aufdringlich.

CIMG7427 CIMG7428

contentmap_plugin